Feuerwehr Nieder-Kainsbach

retten - löschen - bergen - schützen

Aktuelles

01.03.2019

Wasserpumpe am Brunnen Brensbach

Der Einbau der neuen Pumpe ist erfolgt. Die Bevölkerung kann nun wieder uneingeschränkt das Trinkwasser verwenden. Die Gemeinde möchte sich in diesem Zusammenhang bei den Einwohnern für das Verständnis und den...   mehr


27.02.2019

Ausfall der Wasserpumpe am Brunnen Brensbach

Ausfall der Wasserpumpe am Brunnen Brensbach - Bitte Wasser sparen! Bedingt durch einen technischen Ausfall der Wasserpumpe am Brunnen Brensbach ist es dringend erfoderlich im gesamten Gemeindegebiet Wasser...   mehr


09.02.2019

Dienstversammlung und Kameradschaftsabend

„Ab F Zwei, sind wir dabei!“ Zur ersten Dienstversammlung mit anschließenden Kameradschaftsabend am 09. Februar 2019 haben unsere Wehrführung und der Vorstand eingeladen. Schwerpunkt war die Vorstellung des...   mehr




12.01.2019

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Kainsbach für das Jahr 2018

Am Samstag den 12.01.2019 hat sich die Feuerwehr von Nieder-Kainsbach im Landgasthaus Reeg zur Jahreshauptversammlung getroffen. Neben den aktiven Kameradinnen und Kameraden aus den verschiedenen Abteilungen...   mehr





Zurück zur Übersicht

04.12.2018

Veranstaltung Brandschutz in den eigenen vier Wänden in Nieder-Kainsbach

Am Dienstag den 04.12.2018 hat die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr in Nieder-Kainsbach eine Aus- und Weiterbildung ganz besonderer Art durchgeführt. Das Thema lautete „Brandschutz in den eigenen vier Wänden“ und wurde bereits im Voraus im Brensbacher Nachrichtenblatt beworben. Dabei ging es diesmal nicht um die Ausbildung der aktiven Feuerwehrfrauen und -männer. Angesprochen wurde jeder interessierte Bürger, der sich über die Gefahren und Präventionsmöglichkeiten zu diesem Thema informieren wollte. Gut 15 Teilnehmer haben das Angebot wahrgenommen und sich zu einem spannenden und lehrreichen Abend im Feuerwehrhaus eingefunden. Neben einigen Grundlagen über Feuer und Brände, ging es dann auch gleich an die relevanten Themen Rauchmelder, Rauchgase, Verhalten im Brandfall, Notruf sowie Aufgaben und Grenzen der Feuerwehren. So staunte der eine oder andere Teilnehmer nicht schlecht, als er erfuhr, dass rund 95 Prozent aller Feuerwehrfrauen und -männer in Deutschland ihren Dienst ehrenamtlich und unentgeltlich leisten und nur die größten Städte in Deutschland über eine Berufsfeuerwehr verfügen. Daneben wurde auch der Unterschied zwischen Feuerwehr und Feuerwehrverein erläutert. Diese Differenzierung war für viele Teilnehmer ebenfalls neu.
Neben diesen allgemeinen Informationen ging es jedoch mit Schwerpunkt um die haushaltstypischen Gefahren. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Praxisrelevanz gelegt. Wie verhalte ich mich richtig, wenn es in den eigenen vier Wänden brennt. Wie verlasse ich sicher das Haus, wie kann ich effektiv einen Entstehungsbrand bekämpfen und welche Gefahren gehen von den Rauchgasen aus. Ca. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung durch die geruchlosen Gase Kohlenmonoxid und Kohlendioxid. Dabei können schon drei Atemzüge Brandrauch zum Tode führen.
Dann war es erst einmal genug von der grauen Theorie. Unter den geschulten Blicken des Wehrführers ging es nach draußen zum praktischen Teil über. Dazu wurde extra ein Feuerlöschtrainer aufgebaut. Mit diesem Gerät können unter kontrollierten Bedingungen unterschiedliche Brände erzeugt werden. Diese konnten die Teilnehmer dann selbst löschen und dabei die richtige Technik im Umgang mit dem Feuerlöscher üben. Eine kontrollierte, durch falschen Löschmitteleinsatz herbeigeführte Fettexplosion konnte ebenfalls eindrucksvoll veranschaulicht werden.
Insgesamt hatten alle Beteiligten einen schönen Abend an dem es viel Neues zu lernen gab. Wir von der Feuerwehr in Nieder-Kainsbach bedanken uns für das rege Interesse. Auch in Zukunft wollen wir weiter Schulungen und Informationsabende rund um das Thema Brandschutz und Prävention für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger anbieten.
Für die Wehrführung



Zurück zur Übersicht